produces an illusion

of action from a rapid succession of static pictures

Literatur
Der Bundesbär - kann Winston Kanzler?

Der Bundesbär – kann Winston Kanzler?

Baerish ist ein Unikum in der Politszene. Mitte Mai aus dem Nichts aufgetaucht, dilettiert er seitdem in der nordbadischen Literatur-und Kunstszene. Da Baerish sein Leben auf dem Blog meandthebear.com notiert, stellt er eine Öffentlichkeit her, die ihn als Sloterdijkschen “Denker auf der Bühne” wahrnehme. Baerish scheut dabei nicht zurück, auch sein Privat- und Liebesleben auszubreiten....
Beinarbeit war das, echte Beinarbeit

Beinarbeit war das, echte Beinarbeit

“Im Supermarkt kaufte er stapelweise Steinofenpizza, die er zu Hause ungeschickt aus den feuchten Kartons schälte. Manchmal reihte er sich bei McDonald’s in die Schlange. Was schmeckt denn hier besonders gut, fragte er ein Mädchen […].” Annette Pehnt: “Ich muß los”, Roman, 125 Seiten, München 2001. Als ein moderner Bartleby wird er vorgestellt, der aufhört...
Kleines Mädchen, Böse Welt

Kleines Mädchen, Böse Welt

Nach über 15 Jahren ein Blick zurück auf die Protagonsten des damaligen deutschen Literaturwunders. Dieses Mal Zoe Jennys Blütenstaubzimmer/Teil1 
Phrasendrescher Doris – eine Gesellschaftssatire von Lale Nikki Eggers

Phrasendrescher Doris – eine Gesellschaftssatire von Lale Nikki Eggers

Das erste richtige Problem fängt für die 39-jährige Doris damit an, dass sich ihr jahrelang treu ergebener Mann, der in ihrem Leben nur noch die Rolle einer nie vorhandenen Putzfrau ersetzt, von ihr scheiden lassen will. Da scheinen die zahlreichen Affären, heimlichen Urlaube und Schwarzgeldanlagen doch nicht so professionell vertuscht, wie sie einst geglaubt hat....
Bitte schenkt mir nichts!

Bitte schenkt mir nichts!

Kaffe-Sahne – durchaus gut. Oben braune – unten weiße Schokolade, zumindest etwas, das so aussieht und schmeckt für einen, der noch nie Schokolade gegessen hat. Es sei ja nicht selbstverständlich, was man tue, ein kleines Dankeschön für die Mühe und außerdem, unausgesprochen schwingt mit, man sei ja was schuldig. Ich möchte keine Merci-Vorratspackungen mehr!
Manchmal kommen sie wieder...

Manchmal kommen sie wieder…

Spiel, Satz, Match Kessel. Martin Kessels “Herrn Brechers Fiasko” wurde vor 11 Jahren neu veröffentlicht, blieb danach weiterhin unentdeckt, schlägt dabei doch Döblins Mummenschanz “Berlin Alexanderplatz”. Dillmanns großer Verriss.
Als der Postbote meinen Kopf überfuhr

Als der Postbote meinen Kopf überfuhr

Das Enttäuschende zuerst: mit Bierdosen hat hier kaum etwas tun und Bäume kommen nur am Rande vor. Brady Udall: “Der Bierdosenbaum”, Roman, aus dem Amerikanischen von Henning Ahrens.
In der Absicht ist alles

In der Absicht ist alles

Sándor Márai, 1900 geboren und 1989 von eigener Hand aus dem Leben geschieden, veröffentlichte “Die Glut” 1942. Äußerlich unbeeindruckt vom ansetzenden Weltenbrand, zeichnet er ähnlich wie Schnitzler in seiner genialischen Novelle “Leutnant Gustl” die Befindlichkeit einer ausgehenden Epoche am Innenleben eines Offiziers nach. Sándor Márai: “Die Glut/A gyertyák csonkig égnek”, Roman, 219 Seiten, München 2001/Budapest 1942,...
The SPAM of 12

The SPAM of 12

Zoetrope sorgte auch 2012 wieder für viel Furore und Aufsehen. Die dritte Krampen-WM im Juni, unser Flashmob in Ancorage – vor allem das Kopenhagener Symposium im Oktober brachten Beachtung. Die internationale Presse wollte das Phänomen nicht aussparen und widmete uns einige Headlines. Wöchentlich erreichten uns zudem ihre frohsinnigen Kommentare, die wir fleißig sammelten und zum...
Pfefferminzlikör heiß - mit Sucko!

Pfefferminzlikör heiß – mit Sucko!

Als “Spezialisten der Verunsicherung” bezeichnet das Feuilleton den Schriftsteller Georg Klein und entledigt sich damit reibungslos Autors und Werks. Eine weiterführende Kritik scheint nicht nötig zu sein und Klein wird lieber der Lorbeer geflochten.
Wozu erscheinen, wenn du auftreten kannst?

Wozu erscheinen, wenn du auftreten kannst?

Jeder hat seinen Ziggy Hero. Einer zu dem aufgeschaut wird, der sich abseits des Mainstreams bewegt, charismatisch eine Gefolge erzeugt und das Versprechen auf ein Sein außerhalb der reglementierten Gesellschaft lebt. Die meisten Ziggys enden fünfzigjährig
The first days of "Fischcafe"

The first days of “Fischcafe”

Dem Motor geht der Kraftstoff nicht aus. Gleichwohl der letzte Teil der Saga. Nr 17. Der Vorhang fällt… vorerst. Eggers arbeitet verstärkt am Roman. Dann bald klassisch, auf Papier, zwischen zwei Buchdeckeln: Der Mensch als Motor.
QR Code Business Card